international tustep user group

24. Jahrestagung der ITUG

Semantics, Services, Open Data

 

Programm

***Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl eine verbindliche Anmeldung für die Workshops erforderlich ist! Sie können sich für einzelne oder für alle Workshops anmelden.***

Dienstag, 26.09. (Anreise, Workshop)

Landwehrstraße 50A
Raum 119
 
15.00-18.00
TUSTEP for absolute beginners - Anfängerkurs (Hans-Werner Bartz)
max. 12 Teilnehmende
 
HINWEIS: Es wird darum gebeten, dass alle Teilnehmenden TUSTEP bereits installiert haben; Anleitung dazu hier: http://www.tustep.uni-tuebingen.de/inst.html
Falls es Probleme bei der Installation geben sollte, besteht die Möglichkeit, eine Stunde vor Kursbeginn diese zusammen mit dem Veranstalter zu lösen.
Es wäre hilfreich, den Bedarf vorher anzumelden.
   
ab 19.00 Uhr Get Together und gemeinsames Abendessen (Restaurant Corroboree)

Mittwoch, 27.09. (Workshops)

Landwehrstraße 50A
Raum 119
 
9.15-10.30
Präsentation: Die Leistungen von TUSTEP (Wolfram Schneider-Lastin)
max. 20 Teilnehmende
   
10.30-11.00 Kaffeepause
   
11.00-13.00
Textverarbeitung und Aufbereitung (Max Grüntgens)
max. 20 Teilnehmende
   
13.00-14.00 Mittagspause
   
14.00-16.30
Von TEI XML zu MSWord (Thomas Kollatz)
max. 20 Teilnehmende
   
16.30-18.00 TUSTEP-Café
   
ca. 19.00 Gemeinsames Abendessen (Selbstzahler)

Donnerstag, 28.09.

Universitäts- und Landesbibliothek
Vortragssaal, Magdalenenstraße 8
 
10.00-11.00 Begrüßung und Eröffnungsvortrag: Bartsch/Rapp: ...not some airy lyceum. Zur Institutionalisierung der Digital Humanities in Deutschland
   
11.00-11.30 Kaffeepause
   
11.30-13.00
Friedrich Dimpel: Die guten ins Töpfchen: Zur Anwendbarkeit von Burrows´ Delta bei kurzen mittelhochdeutschen Texten
Luise Borek: Arthurische Pferde mittels Linked Data zähmen: Eine Fallstudie zur Klassifizierung literarischer Inhalte
   
13.00-14.30 Mittagspause
   
14.30-16.00
Max Grüntgens: Level Up Your Data! – Semantic Web und Linked Open Data für Einsteiger
Wolfgang Stille: Flora Graeca Digitalis: Alte Bibliotheksbestände treffen auf Linked Open Data und mobiles Computing
   
16.00-16.30 Kaffeepause
   
16.30-17.30 Führung durch die Ausstellung der ULB
   
17.30-18.00 Pause
   
18.00-20.00 [Keynote-Vortrag] Julianne Nyhan: What are the longer-term origins of the asymmetrical power structures that shape so much of the practice of Digital Humanities?
   
 
anschließender Apéro

Freitag, 29.09.

Universitäts- und Landesbibliothek
Vortragssaal, Magdalenenstraße 8
 
9.00-10.30
Hannelore Ott und Alexander Maul: Das Repertorium Germanicum zum Pontificat von Sixtus IV.
Marjam Mahmoodzada/Thomas Kollatz: Der Sturm und die europäische Avantgarde – Eine digitale Edition mit X-Technologien und TUSTEP
   
10.30-11.00 Kaffeepause
   
11.00-12.30 Mitgliederversammlung
   
12.30-13.30 Mittagspause
   
13.30-15.00 Beiratssitzung
   
   

Organisatorisches

Tagungsort

Vortragssaal der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, Magdalenenstraße 8, 64289 Darmstadt

Preconference-Workshops im Institut für Sprach- und Literaturwissenschaft, Landwehrstraße 50A, 64293 Darmstadt

Lageplan

Unterkunft

Es wird empfohlen, rechtzeitig zu buchen.

Welcome-Hotel
Karolinenplatz 4
64289 Darmstadt
06151-3914-0
www.welcome-hotels.com/welcomehotel-darmstadt/info

(Buchungscode für TU-Tarife auf Anfrage)

 

Hotel Prinz Heinrich
Bleichstraße 48
64293 Darmstadt
06151-8137-0
http://www.hotel-prinz-heinrich.de/home

IBIS
Kasinostraße 6
64293 Darmstadt
06151-3970-0
http://www.ibis.com/de/hotel-3287-ibis-darmstadt-city/index.shtml

IBIS Budget
Kasinostraße 4
64293 Darmstadt
06151-397372-0
http://www.ibis.com/de/hotel-3526-ibis-budget-darmstadt-city/index.shtml

Jugendherberge Darmstadt
Landgraf-Georg-Str. 119
64287 Darmstadt
06151-45293
http://www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/darmstadt476/portraet

 

 

Anmeldung

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an Heidi Hein (heidi.hein@adw.uni-heidelberg.de).

 

Reisestipendien für Studierende

Wie üblich stiftet die ITUG Reisekostenzuschüsse für Studierende, die an der Jahrestagung teilnehmen möchten. Erwartet wird eine aussagekräftige Bewerbung bis 1. September 2017 an Heidi Hein (heidi.hein@adw.uni-heidelberg.de). BewerberInnen, die einen aktiven Beitrag zur Tagung leisten, werden bevorzugt berücksichtigt.